Erleben und Erfahren in der Familie

Viele wichtige Fähigkeiten können einem Kind nicht direkt gelehrt werden: Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, Verantwortung für sich und andere, Einfühlungsvermögen und Perspektivenübernahme, Konfliktfähigkeit, Lernen aus Fehlern, usw. Sie können aber Lern-Gelegenheiten schaffen, in welchen Ihr Kind seine Kompetenzen erweitern kann.

Kinder brauchen Erfahrungen, Erlebnisse und Anregungen. Sie müssen sich aktiv mit sich selber, ihren Mitmenschen und ihrem Umfeld auseinandersetzen können – wie etwa beim Spielen.

Kinder sind von Natur aus neugierig und experimentierfreudig. Es ist deshalb wichtig, dafür auch Raum zu geben und nicht alle Aktivitäten vorzugeben oder zu strukturieren. Seien Sie offen für die Interessen Ihres Kindes. Folgen Sie auch den Ideen Ihres Kindes, spielen Sie mit, seien Sie Publikum.

Je nach Alter und bereits erlernten Fähigkeiten und Kenntnissen eignen sich unterschiedliche Anregungen und Aktivitäten für Ihr Kind. Sie können diese in den Alltag einbauen, z.B. durch gemeinsames Zählen, Vorlesen, Lieder singen, Bilder anschauen und beschreiben, Übernehmen kleiner (altersgemässen) Aufgaben im Haushalt, Erklären von Ereignissen, Orten, Verhaltensweisen, usw. Alles, was ihrem Kind die Entdeckung seiner Umwelt ermöglicht, ist förderlich!

Im Internet finden sich verschiedene gute Anregungen für Kinderspiele.

Fast in allen Regionen des Kantons Bern sind öffentliche Bibliotheken erreichbar. Diese bieten Medien (Bücher, Hörspiele, Filme) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Kinder und Jugendliche können diese meistens gratis ausleihen, für Erwachsene werden geringe Gebühren erhoben.

Spiele und Spielsachen können in Ludotheken ausgeliehen werden. Eine Liste der Ludotheken in der ganzen Schweiz finden Sie unter untenstehendem Link:

ludo.ch - Verzeichnis der Schweizer Ludotheken

Ein Überblick über verschiedene Bereiche, in denen Sie ihr Kind unterstützen können, findet sich auch in der Broschüre „Fit für den Kindergarten“.

nach oben